Pädagogik:
Evangelische Tageseinrichtung für Kinder Kapellen

Pädagogisches Profil

Wir begleiten Kinder auf ihrem Weg in das Leben, Gott und die Welt zu entdecken, indem wir

  • ihnen zuhören, uns für ihre Fragen Zeit nehmen, ihnen Antworten geben und im Alltagsleben ein Beispiel geben,
  • ihnen die Hoffnungsgeschichten der Bibel erzählen, damit sie diese nacherleben und als Ermutigung zum Leben erfahren können,
  • den Alltag mit vergewissernden Ritualen (z.B. Gebeten, Liedern, Tänzen) strukturieren,
  • im gemeinsamen Feiern dem Glauben, der Liebe und der Hoffnung Gestalt geben,
  • vorleben, dass Verschiedenheit und gegenseitige Achtung im Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen, von Menschen mit und ohne Behinderung, von Mädchen und Jungen selbstverständlich sind.

Christliche Erziehung und religiöse Bildung leistet einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung von Kindern. Sie bietet ihnen Halt und Orientierung, ermutigt sie zum Leben uns fördert ihr religiöses Weltverständnis mit christlichem Profil.
Wir bringen uns aktiv in das kirchliche Gemeindeleben ein. Unser Ziel ist es den Kindern biblisches Wissen zu vermitteln, wir entscheiden uns bewusst für die religiöse Gestaltung unseres Alltags, auch als Gegenpol zum allgemein verbreiteten Konsumdenken. Wir orientieren uns am kirchlichen Jahreskreis nach dem biblischen Motto " Alles hat seine Zeit". Wir sind an der Gestaltung von besonderen Gottesdiensten beteiligt.
Durch den Kontakt zu den verschiedenen Generationen unserer Gemeinde und unserem Nachbarhaus fördern wir das Selbstverständnis im Umgang mit "Jung und Alt", wir möchten voneinander lernen und profitieren. Praktisch bieten sich Vorlese- und Gartenprojekte und die gemeinsame Essenszubereitung an.
Für unsere Hasen übernehmen Kinder und Eltern die Verantwortung, sie sorgen für das Wohlergehen der Tiere.
Ein spezielles Angebot " Fit für die Schule" richtet sich an die Vorschulkinder, es ist ein selbstentwickeltes Programm das im Austausch mit den jeweiligen Grundschulen immer wieder auf den neuesten Stand der Anforderungen gebracht wird. Das Selbstvertrauen wird gestärkt und der Blick für die Selbsteinschätzung wird geschärft. Die Kinder lernen spielerisch sich selbst zu organisieren und für Ihre Aufgaben und deren Erledigung selbst verantwortlich zu sein.
Gesunde Ernährung liegt uns am Herzen, deshalb kochen wir selbst. Die Kinder werden in die Auswahl der Gerichte mit einbezogen und helfen beim Säubern und Zerkleinern der Lebensmittel mit. Auch die Tisch- und Essenskultur spielt eine große Rolle, ebenso wie das Aufräumen und Säubern nach dem Essen. Die Kinder sind Beteiligte, sie werden ernst genommen und partnerschaftlich um ihre Meinung gebeten.
Wir arbeiten teiloffen, das heißt, die Kinder sind mit festen Bezugspersonen einer Gruppe zugehörig. Nach dem Morgenkreis in den Gruppen öffnen sich die Türen und die Kinder können an gewählten Gruppen in anderen Räumen teilnehmen. Nach den Aktivitäten kommen die Kinder wieder in ihren Kerngruppen zusammen und nehmen dort z. B. ihre Mittagsmahlzeit ein.

Kurz und knapp

  • Schwerpunkt Bewegung
  • Schwerpunkt Ernährung
  • Schwerpunkt Musik

Kooperation und Vernetzung

Wir sind im Austausch mit folgenden Institutionen:

  • Kooperation mit der städtischen Kindertageseinrichtung und Familienzentrum Wirbelwind in Wevelinghoven
  • der Gebrüder Grimm Grundschule in Wevelinghoven
  • der Grundschule in Kapellen
  • Zusammenarbeit mit der Feuerwehr, Brandschutz- und Sicherheitserziehung
  • Kinderärzte, Sprach- und Ergotherapeuten, Psychologen
  • Sozialarbeiter und dem Fachbereich Jugend
  • Gesundheitsamt, Seh- und Hörtest, Zahnprophylaxe
  • weiterführende Schulen, wir bieten die Möglichkeit für Berufsfindungspraktika auch im Bereich soziale Verantwortung
  • Ausbildungspraktika für Kinderpflegerinnen, Sozialassistenten und Erzieher/innen
  • Ausbildungspraktika für Grundschulreferendare